Niedersachen klar Logo

Nachwuchs in der Justiz - Justizfachwirtinnen und Justizfachwirte zu Beamten auf Probe ernannt

OBERLANDESGERICHT BRAUNSCHWEIG - 28. Februar 2019


Am heutigen 28. Februar erhielten 22 Justizanwärter in einer Feierstunde beim Oberlandesgericht Braunschweig ihre Urkunden zu Beamtinnen und Beamte auf Probe. Damit haben die 18 weiblichen und vier männlichen Nachwuchskräfte der Justiz ihre zweieinhalbjährige Ausbildung zur Justizfachwirtin/ zum Justizfachwirt abgeschlossen. Alle 22 jungen Menschen werden in der Justiz übernommen, entweder bei den Staatsanwaltschaften oder bei den Gerichten im Bezirk, und beginnen bereits am 1. März ihren Dienst.

Der Präsident des Oberlandesgerichts Wolfgang Scheibel gratulierte den jungen Kolleginnen und Kollegen und betonte: „Als Justizfachwirtinnen und -fachwirte sind Sie für eine funktionierende Justiz unverzichtbar. Weil Sie die ersten Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger sind, prägen Sie das Bild der Justiz maßgeblich mit.“

Justizfachwirtinnen und -fachwirte nehmen eine Vielzahl von verantwortungsvollen und interessanten Aufgaben wahr. Sie verwalten nicht nur die Akten in Gerichten und Staatsanwaltschaften, sondern führen Protokoll bei Gerichtsverhandlungen und sind zuständig für Auskünfte, Abrechnungen und die Erteilung von wichtigen Urkunden. Vor allem aber sind sie die Kontaktpersonen für Fragen von Bürgerinnen und Bürger.

Wer sich für diesen Beruf interessiert, findet hierzu im Internet unter www.gerechtig-keit-gemeinsam-gestalten.de oder im Niedersächsischen Landesjustizportal (www.justizportal.niedersachsen.de) unter der Rubrik „Karriere/Justiz als Arbeitgeber/Berufe bei Gerichten und Staatsanwaltschaften“ nähere Informationen.

Foto der Justizfachwirtinnen und Justizfachwirte  
Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Dr. Andrea Tietze

Oberlandesgericht Braunschweig
Pressesprecherin
Bankplatz 6
38100 Braunschweig
Tel: 0531 488-2460 oder 01522 8544256
Fax: 0531 488-2664

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln