klar

Kapitalanleger-Musterverfahren gegen Volkswagen AG: Verhandlungsbeginn verschoben

OBERLANDESGERICHT BRAUNSCHWEIG - 11. Dezember 2017


Die durch die Pressemitteilung Nr. 7/2017 vom 30.06.2017 angekündigten Termine zur mündlichen Verhandlung im Kapitalanleger-Musterverfahren der DEKA Investment GmbH gegen die Volkswagen AG (Az.: 3 Kap 1/16) sind teilweise aufgehoben worden. Dies betrifft die in den Monaten April, Mai und Juni 2018 anberaumten Termine.

Die Aufhebung dieser Termine ist erforderlich geworden, da das Gericht auf Antrag der Musterbeklagten die Frist zur Erwiderung auf das Vorbringen der Musterklägerin bis Ende Februar 2018 verlängert hat. Anschließend ist vorgesehen, dass die Musterklägerin noch vor Verhandlungsbeginn zum Vorbringen der Musterbeklagten ihrerseits Stellung nehmen kann.

Die Verhandlung beginnt nunmehr am 3. September 2018 um 10.00 Uhr.

Folgende weitere Termine sind - jeweils ab 10.00 Uhr - anberaumt:
10., 17. und 24. September 2018,
15., 22. und 29. Oktober 2018,
5., 12., 19. und 26. November 2018 sowie
3. und 10. Dezember 2018.

Die Termine finden in Saal 141 des Landgerichts Braunschweig, Münzstr. 17, 38100 Braunschweig statt. Eine Verlegung des Terminsorts bei erhöhtem Raumbedarf bleibt vorbehalten.











Artikel-Informationen

Ansprechpartner/in:
Martin Speyer

Oberlandesgericht Braunschweig
Pressesprecher
Bankplatz 6
38100 Braunschweig
Tel: 0531 488-2460 oder 01522 8544256
Fax: 0531 488-2393

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln